Witt-Gruppe weiht Kinderkrippe ein

Familie und Beruf sollen optimal vereinbart werden können. Das ist das Ziel der Weidener Wittgruppe, die deshalb für ihre Mitarbeiter eine eigene Kinderkrippe gebaut hat. „KiWitt“ heißt sie und sie ist gestern im Beisein des Weidener Oberbürgermeisters Kurt Seggewiß und des Vorsitzendenden der Witt-Geschäftsführung Wolfgang Jess offiziell eingeweiht worden. KiWitt bietet Platz für 24 Kinder im Alter zwischen ein und drei Jahren. Der Weidener Versandhändler zählt zu den größten Arbeitgebern in der Oberpfalz. Doch auch Nicht-Mitarbeiter dürfen ihren Nachwuchs zwischen 6:00 und 20:00 Uhr in die Obhut der Johanniter geben, die die Trägerschaft übernommen haben. (gb/Videoreporter Siegfried Sitter)