Mehlmeisel: Kinderland wird feierlich eröffnet

In Mehlmeisel ist heute an den Klausenliften das sogenannte Familienland eingeweiht worden. Rund ein halbe Million Euro kostete das Projekt. Es soll helfen, den Wintertourismus in der Grenzregion der Regierungsbezirke Oberpfalz und Oberfranken weiter voranzubringen.

Mehlmeisels Bürgermeister Franz Tauber sagte wörtlich: „Ohne Wintersport können wir dicht machen.“ Er sieht es deshalb als sehr wichtig an, dass auch im Wintersportbereich die ländliche Region gefördert wird.

Neu ist an den Klausenliften, dass für Kinder und Skifahranfänger Förderbänder zur Verfügung stehen. Am Klausenlift erwarten die Verantwortlichen damit auch deutlich mehr Familien, die entweder auf einen Skitag vorbeischauen, oder aber Urlaub in der Region machen. Jede Neuerung sei eine Bereicherung der Region, so das Fazit bei der heutigen Eröffnung. (tb)