Michelfeld bei Auerbach: PKW kollidiert mit Bus

Bei einem schweren Verkehrsunfall bei Auerbach heute Morgen ist ein PKW frontal mit einem Bus kollidiert. Ein Mann wurde schwer verletzt. Die Bundesstraße war für mehrere Stunden gesperrt.

Gegen 6 Uhr befuhr ein 50-Jähriger die B58 von Michelfeld in Richtung Auerbach. Auf Höhe der Abzweigung auf die B470 kam er aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Sein Wagen prallte mit der Fahrerseite gegen einen entgegenkommenden Linienbus und wurde in die angrenzende Wiese geschleudert.

Der Fahrer des PKW wurde schwer im Fußraum eingeklemmt; es dauerte etwa 75 Minuten, bis die Rettungskräfte ihn befreien konnten. Schwerverletzt wurde er mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Nürnberg-Süd gebracht. Die 36-jährige Fahrerin des Busses erlitt einen Schock und wurde ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Die sechs weiteren Insassen des Busses blieben laut Polizeiangaben unverletzt.

Ein Gutachter wurde zum Unfallort bestellt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mehr als 30.000 Euro.

(az/ Videoreporter: Jürgen Masching)