Michldorf: Christian Höllerer erliegt Krebsleiden

Einer der bekanntesten Kulturschaffenden der nördlichen Oberpfalz ist tot. Christian Höllerer erlag gestern seinem Krebsleiden. Der gebürtige Vohenstraußer, der zuletzt in Michldorf bei Leuchtenberg wohnte, war ein Urgestein der hiesigen Theaterszene. Er agierte sowohl als Schauspieler als auch als Regisseur bei unzähligen Theatern.

So stand Christian Höllerer beispielsweise beim LTO und auf der Luisenburg vor und hinter der Bühne. Er unterstütze zahlreiche Laienschauspielgruppen und inszenierte eigene Stücke. Außerdem war er der Regisseur der Altneihauser Feierwehrkapell’n. In dieser Funktion war er beispielsweise auch immer bei der populären „Fastnacht in Franken“ dabei, und fungierte dort als Bindeglied zwischen Musikern und dem Team des Bayerischen Rundfunks.

Zusammen mit Norbert Neugirg entwickelte er Lesungen und gastierte auf Bühnen in ganz Bayern. Neugirg betonte, dass zwischen Höllerer und ihm eine wahnsinnige Synergie herrschte, die großes kreatives Potential hatte. Am Telefon sagt er uns. „Christian fehlt gewaltig.“ Höllerer war außerdem einer der Gründer von okticket.de. Er war zudem als Solokünstler unterwegs und veranstaltete Lesungen und humoristische Abende. Christian Höllerer wurde 64 Jahre alt. Er hinterlässt seine Frau und drei Kinder.

(eg)