Moosbach: Ehrenzeichen für Petra Zielbauer

Mit dem Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten für besondere Verdienste im Ehrenamt durfte Landrat Andreas Meier eine besondere Auszeichnung verleihen. Die Ehre gebührte Petra Zielbauer aus Moosbach, die sich seit sehr vielen Jahren als aktives Mitglied der katholischen Pfarrgemeinde St. Peter und Maul in Moosbach verdient macht.

Coronabedingt konnte die Verleihung nur in sehr kleinem Rahmen stattfinden. Dennoch freute sich Landrat Meier, die Auszeichnung persönlich aushändigen zu können. Petra Zielbauer engagiert sich seit vielen Jahren in der Pfarrgemeinde Moosbach. Von 2004 bis 2008 stellte sie sich als stellvertretende Vorsitzende des Frauenbundes zur Verfügung. Seit 2004 leitet sie den Singkreis des Frauenbundes Moosbach. Mit Ehrgeiz und Fleiß werden verschiedenste Auftritte im Landkreis einstudiert.

In Zeiten der Coronapandemie ist das Proben und Auftreten mit großen Gruppen leider nicht möglich. Deshalb organisiert Petra Zielbauer Solosänger oder umrahmt mit Kleingruppen die Gottesdienste und erfreut so die Kirchgänger.

Neben ihrem musikalischen Engagement unterstützt sie ohne großes Aufheben auch Garten- und Mähaktionen in der Pfarrei.

Seit vielen Jahren bringen Sie sich aktiv in Ihrer Pfarrgemeinde ein. Unter Zurückstellung eigener Interessen und eigener Freizeit bereichern Sie durch Ihren Einsatz das musikalische Leben in Moosbach und Umgebung. 

Landrat Andreas Meier

Ehrenamtliches Engagement von Petra Zielbauer

2004 bis 2008 Stv. Vorsitzende des kath. Frauenbund Moosbach
2004 bis jetzt Leiterin des Singkreises des Frauenbundes Moosbach
2011 bis 2019 Leiterin der Ministrantenband
2012 bis jetzt Leiterin des Kinderchores „Die Kirchenmäuse“

(Bildquelle: Landratsamt Neustadt a.d.Waldnaab/Marcel Weidner)

(vl)