Nabburg: Demonstration gegen Bahnübergang

Sind die Schranken geschlossen, steht die ganze Stadt still – So ist es in Nabburg: Der Bahnübergang an der Hauptverkehrsachse legt die gesamte Stadt rund 80 Mal am Tag lahm.

Bei geschlossenen Schranken sorgt der Bahnübergang für große Probleme. Lange Staus versetzen die Stadt in Stillstand. Das ist gerade für den Rettungsdienst besonders schlimm, zähle in einem Notfall doch jede Sekunde.

Rund 50 Nabburger haben sich deshalb an einer Demonstration beteiligt. Denn seit elf Jahren laufe das Planfeststellungsverfahren für den schienengleichen Bahnübergang in Nabburg. Dabei habe die Bahn bereits fertige Pläne für die neue Brücke und das Bauamt die Ausschreibung für den Abriss der störenden Gebäude – fehlt nur die Genehmigung des Planfeststellungsverfahrens.

Die Nabburger forderten das Planfeststellungsverfahren mit Sofortvollzug. Damit wäre auch ein Baubeginn noch in diesem Jahr realistisch. (vl)

(vl)