Neue Anlaufstelle am Weidener Klinikum: KVB-Bereitschaftspraxis für Kinder

In Weiden gibt es eine neue Anlaufstelle für Kinder, die am Abend oder am Wochenende krank werden. Die KVB-Bereitschaftspraxis der Kinder- und Jugendärzte aus der Region öffnet im Klinikum Weiden am Freitag, 2. Juli.

Morgen öffnet die KVB-Bereitschaftspraxis zum ersten Mal ihre Tore. Sie hat mittwochs und freitags von 15:00 bis 20:00 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztags von 8:00 bis 20:00 Uhr geöffnet. In Kooperation mit der Kinderklinik ist auch die ambulante Versorgung in der Nacht sichergestellt. Die kinderärztliche Bereitschaftspraxis kann ohne Voranmeldung aufgesucht werden. Sie befindet sich im Klinikum Weiden, Söllnerstr. 16, in den Räumen der Allgemeinen Ärztlichen Bereitschaftspraxis. Sie ist über den Haupteingang des Klinikums erreichbar.

Die Bereitschaftspraxen der KVB sind bayernweit die zentralen Anlaufstellen für Patienten, wenn diese außerhalb der üblichen Sprechstundenzeiten akut eine ambulante medizinische Versorgung benötigen. Sollten kranke Kinder mit ihren Eltern aus gesundheitlichen Gründen die Bereitschaftspraxen nicht selbst aufsuchen können, führt ein Fahrdienst – der auch für die Erwachsenen zuständig ist – bei entsprechender medizinischer Notwendigkeit Hausbesuche durch.

Die aktuellen Öffnungszeiten aller Bereitschaftspraxen in Bayern sind auf der Internetseite www.bereitschaftsdienst-bayern.de zu finden. Telefonisch ist der Ärztliche Bereitschaftsdienst kostenlos und vorwahlfrei unter der bundesweit einheitlichen Telefonnummer 116117 erreichbar. Der Ärztliche Bereitschaftsdienst ist zu unterscheiden von der notärztlichen Versorgung.

Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen ist stets der Notarzt – unter der kostenfreien Rufnummer 112 – zu verständigen.

(vl)