Neukirchen: Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten

Ein schwerer Unfall hat sich am Sonntagmorgen gegen 3:30 Uhr ereignet.

Auf der AS37 zwischen Neukirchen und Ermhof hat ein 19-jähriger Mann aus dem Nürnberger Land die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, als er auf eine Verkehrsinsel auffuhr. Sein Auto geriet daraufhin in den Straßengraben, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Nachdem er von der Freiwilligen Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit worden war, wurde er schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum St. Marien nach Amberg gebracht. Gegen den Unfallfahrer wird jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit am Steuer eingeleitet. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro.

Die AS37 Neukirchen Richtung Bundesstraße 14 war am Sonntagmorgen für mehrere Stunden gesperrt. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Neukirchen und Hartmannshof sicherten die Unfallstelle ab. Die Freiwillige Feuerwehr aus Kümmersbruck wurde noch nachalarmiert. Sie überprüfte mit einer Drohne das Gelände, um auszuschließen, dass ein Mitfahrer des Unfallfahrzeuges im Gelände herumirrt.

(tb / Videoreporter: Alfred Brönner)