Neumarkt: Red Wednesday

Wegen des Glaubens verfolgt zu werden ist für Europäer kaum vorstellbar. Im Irak erleben das Christen jeden Tag, seit der IS in den Glaubenskrieg gezogen ist. Unter dem Diktator Sadam Hussein lebten gut zwei Millionen Christen im Irak, heute sind es nur noch zwischen 150.000 und 200.000. Am „Red Wednesday“ wird auf ihre Lage aufmerksam gemacht, auch in der Oberpfalz. (me)