Neunburg vorm Wald: Erpressungsversuch per E-Mail

Ein 18-Jähriger wurde Opfer eines Erpressers: Der junge Mann durchschaute den Trick allerdings und erstattete Anzeige.

Ein 18-jähriger Mann aus dem Stadtgebiet Neunburg vorm Wald erhielt am vergangenen Montag eine E-Mail, in der ihm mitgeteilt wurde, dass das Betriebssystem seines Computers gehackt worden sei und all seine Daten auf der Festplatte kopiert worden wären. Dies soll mittels eines Trojaners geschehen sein, berichtet die Polizeiinspektion Neunburg vorm Wald.

Zudem wurde ihm noch mitgeteilt, dass er dabei gefilmt worden wäre, als er sich pornografische Websites im Internet angesehen habe.
Diesbezüglich wurde er nun aufgefordert, 500 Euro an ein Bitcoin-Konto zu zahlen, ansonsten würden die Bilder im Internet veröffentlicht werden.
Für die Zahlung wurde ihm eine Frist von 48 Stunden eingeräumt.

Der Erpresser hat jedoch nicht damit gerechnet, dass der Geschädigte so klug war, seine Web-Kamera ständig abzudecken. Da er sich daher sicher war, dass dieser von ihm keine Bilder oder Videos fertigen konnte, hat er die Forderung abgelehnt und keine Bezahlung vorgenommen. Im Gegenteil, er hat sich entschlossen, Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Die Ermittlungen laufen. Ein Schaden ist dem jungen Mann nicht entstanden.

(vl)