Oberpfalz: Arbeitsmarktzahlen für April 2021

Die Bundesagentur für Arbeit hat heute die Arbeitsmarktzahlen für den Monat April veröffentlicht. Nach einem Jahr Coronakrise fällt laut der Bundeagentur für Arbeit die Bilanz ernüchternd aus:

Im Raum Schwandorf meldet die Bundesagentur für Arbeit für den April eine Arbeitslosenquote von 3,3 Prozent. Im vergangenen Monat lag die Quote noch bei 3,8 Prozent. Derzeit sind 7.990 Menschen arbeitslos. Das sind 1.220 Menschen weniger als im Vormonat.

Die aktuelle Quote bewege sich noch immer weit entfernt vom letzten Vorkrisen-April im Jahr 2019. Damals betrug die Arbeitslosenquote 2,5 Prozent. Bis zu einer vollständigen Entspannung – wenn man darunter das Erreichen des Vorkrisenniveaus verstehe – sei es also noch ein weiter Weg, so Markus Nitsch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Schwandorf.

Eine ähnliche Entwicklung vermeldet auch die Agentur für Arbeit in Weiden. Die Zahl der Arbeitslosen sinkt in ihrem Bezirk um 469 Menschen auf 4.374 Arbeitssuchende. Die Arbeitslosenquote sinkt damit um 0,3 Prozentpunkte auf 3,7 Prozent im Vergleich zum Vormonat.

(vl)