Oberpfalz: „Corona-Partys“ am Wochenende

Am Wochenende wurden erneut sogenannte Corona-Partys gefeiert. 

In der Nacht vom 10. auf den 11. April 2021 wurde die Polizeiinspektion Auerbach
von einer Anwohnerin zu einer Ruhestörung wegen überlauter Musik in ein Privathaus in Vilseck gerufen.

Vor Ort stellten die Beamten eine Corona-Party mit mehr als 30 Teilnehmern fest. Die Jugendlichen aus mehreren Landkreisen wurden beim Feiern auf frischer Tat angetroffen. Erst nachdem die Polizisten mehrere Streifen aus dem gesamten Dienstbereich hinzugezogen haben, konnte die Lage vor Ort bewältigt werden.

Die Jugendlichen erhielten einen Platzverweis. Zudem wird gegen jeden Feiernden eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen das geltende Infektionsschutzgesetz eingeleitet. Zu Straftaten ist es nicht gekommen, berichtet die Polizeiinspektion Auerbach.

In Konnersreuth haben die Beamten der Polizeiinspektion Waldsassen am Samstagabend ebenfalls einen Hinweis auf eine Party bekommen. Bei der Kontrolle des privaten Anwesens konnten insgesamt 15 Menschen festgestellt werden, die mit lauter Musik und alkoholischen Getränken im Garten und der Garage feierten.

Die Party wurden von der Polizei umgehend aufgelöst. Auf die Partygäste kommt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige zu. Die Beamten belehrten die Feiernden nochmals eindringlich über die Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes.

(vl)