Oberpfalz: Kreuzweg fürs Wohnzimmer

Bischof Dr. Rudolf Voderholzer und die Mitarbeiter der Hauptabteilung Seelsorge der Diözese bringen den Kreuzweg in Ihr Wohnzimmer. 

Der Kreuzweg ist eine alte Andachtsform, die in 14 Stationen den Leidensweg Jesu von seiner Verurteilung bis zu seinem Begräbnis betend und meditierend nachgeht. Bischof Dr. Rudolf Voderholzer hat diesen Kreuzweg in der Herz‐Jesu‐Kirche in Regensburg mit Mitarbeitern der Hauptabteilung Seelsorge der Diözese gebetet.

Daraus entstand eine Video‐Produktion, die in den kommenden Tagen im Internet und im Privatfernsehen übertragen wird. Auf www.bistum‐regensburg.de wird der Film am Palmsonntag ab 19 Uhr zu sehen sein. Alle Gläubigen sind eingeladen, auf diesem Weg gemeinsam mit Bischof Rudolf den Kreuzweg zu beten.

Leidenserfahrungen von Menschen in der Corona‐Krise
Der Kreuzweg 2021 steht unter dem Leitwort „Er hat unsere Leiden getragen …“ (Jes 53,4) und versucht, das Leiden Jesu mit den Leidenserfahrungen heutiger Menschen, besonders in dieser Corona‐Krise in Verbindung zu setzen. Dazu haben Mitarbeiter in Caritas, Seelsorge und Hilfswerken, aber auch ein Künstler, ein Journalist und ein Bestattungsunternehmer authentische Texte zur Betrachtung verfasst. Diese beinhalten Schicksale von Menschen, die ihnen in ihrem Dienst begegnet sind.

Sendetermine des Kreuzweges
Am Palmsonntag, 28. März sendet OTV um 20:00 Uhr den Kreuzweg. Danach ist der Film in der Mediathek abrufbar.

Schon um 19:00 Uhr ist der Kreuzweg auf der Homepage des Bistums Regensburg verfügbar.

(Symbolbild: Pixabay)

(vl)