Oberpfalz: OKV präsentiert digitale Pfingstausstellung

„Pfingsten der Künstler“ – unter diesem Motto war ursprünglich für die Zeit vom 31. Mai bis 14. Juni eine Ausstellung des Oberpfälzer Kunstvereins und der Union der Bildenden Künstler UVU Pilsen geplant. Aber Corona macht aus dieser Veranstaltung einen Strich durch die Rechnung. Nun verlagert der OKV die Ausstellung kurzerhand in die digitale Welt. Statt in der Sophie- und Hans-Scholl-Realschule zeigen die Künstler ihre Werke jetzt auf einer virtuellen Plattform. Denn Kunst auch in Zeiten der Einschränkung sichtbar zu machen, ist der ausdrückliche Wunsch der Veranstalter.

Das Konzept für die diesjährige Schau besteht schon seit langem. Die Ausstellungsreihe „Pfingsten der Künstler“ entstand in Pilsen bereits vor zehn Jahren und wird dort von der Union der Bildenden Künstler UVU mit zahlreichen Partnern aus Bildung, Kunst und Religion in unterschiedlichen Formaten bespielt. Sie beschäftigt sich mit aktuellen Themen des Glaubens und der Menschlichkeit und stellt damit brandaktuelle Fragen nach den heute relevanten Bezügen zwischen Religion, Gesellschaft und menschlichem Handeln.

Als Symbol der Ermutigung, Veränderung und des grenzüberschreitenden Verständnisses kann das kirchliche Pfingsten auch für weltliche Denkprozesse bedeutsam sein, die in Zeiten globaler Herausforderungen und Krisen vielleicht wirklich etwas mehr heiligen Geist brauchen könnten. Die Ausstellung setzt diese thematischen Bezüge in künstlerische Zusammenhänge und führt dabei inhaltliche Relevanz und ästhetische Offenheit in ein spannendes Miteinander.

Wie immer zeigt die traditionelle Pfingstausstellung gleichzeitig ein breites Spektrum des künstlerischen Schaffens der Mitglieder des Oberpfälzer Kunstvereins. Die Schau kombiniert unterschiedliche bildnerische Arbeiten mit den Fragestellungen, die sich aus dem thematischen Kontext der Ausstellungsreihe „Pfingsten der Künstler“ ergeben und sorgt mit den Kunstwerken der tschechischen Nachbarn für einen grenzenlosen Austausch der Bildideen.

Die Pilsener Künstler haben dazu mit ihren Arbeiten bereits vorgelegt, die Ausstellung auf der Weidener Webseite korrespondiert nun mit ausgewählten Werken der Schau aus Pilsen, die in Zeiten der Covid-19 Epidemie auch in Tschechien nur online zu sehen war.

Ab Sonntag den 31. Mai wird die Ausstellung auf der Webseite des OKV unter www.okv-weiden.de zu sehen sein. Verlinkt wird die online Galerie auch mit anderen Plattformen und es soll außerdem eine mediale Präsentation an verschiedenen Orten ermöglich werden.

(Bildquelle: Oberpfälzer Kunstverein)