Oberpfalz: Start des Projekts „Metroplenbahn“ Anfang des Jahres 2021

Die haushalterischen Voraussetzungen für das Projekt Metropolbahn von München/Nürnberg-Schwandorf-Regensburg-Furth i.W.-Prag werden voraussichtlich im Jahr 2021 vorliegen, teilte heute MdB Stefan Schmidt (Bündnis 90/Die Grünen) mit. Damit plant die DB Netz AG den Start des Projektes im 1. Quartal 2021.

Auch Ostbayerns Wirtschaft begrüßt die Ankündigung des Bundesverkehrsministeriums an MdB Stefan Schmidt mit den Planungen zum Ausbau der Metropolenbahn Anfang 2021 beginnen zu wollen, so die IHK Regensburg für Oberpfalz und Kelheim.

Damit rücken nicht nur München und Prag, sondern auch Ostbayern und Westböhmen näher zusammen. Unsere tschechischen Nachbarn und unsere Wirtschaft in Ostbayern drängen seit Jahren darauf, dass die Schiene auch auf deutscher Seite zeitgemäß ausgebaut wird.

(Dr. Jürgen Helmes, Hauptgeschäftsführer IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim)

Der Ausbau des Schienenstrecke ist im Dezember 2018 schon aus dem Potentiellen Bedarf in den Vordringlichen Bedarf des Bundesschienenwegeausbaugesetzes ausfgestiegen. Dennoch würde ein positives Nutzen-Kosten-Verhältnis auf deutscher Seite nur bei einem zeitgleichen Ausbau auf tschechischer Seite im Abschnitt Grenze D/CZ-Pilsen erreicht.Das haben die Deutsch-Tschechischen Konsultationen zutage gefördert. Wir berichteten.

(vl)