Oberviechtach: 83-Jährige bei Hausbrand gestorben – Obduktionsergebnis

Eine 83-jährige Frau aus Oberviechtach ist am Wochenende bei einem Wohnhausbrand gestorben.

Das Feuer brach am Samstag in den frühen Morgenstunden aus, so das Polizeipräsidium Oberpfalz. Nachbarn bemerkten den Brand gegen 4:30 Uhr und alarmierten die Polizei. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Wohnhaus bereits in Vollbrand. Die 83-jährige Bewohnerin konnte durch die Feuerwehr geborgen werden, verstarb jedoch trotz Reanimation noch am Einsatzort. Etwa 150 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren beteiligten sich an der Brandbekämpfung.

Das Einfamilienhaus wurde komplett zerstört. Der Brand brach an einem Ofen in der Küche aus.

Die Obduktion zeigte, dass die 83-jährige Frau an den Folgen des Brandes verstorben ist. Ein Fremdverschulden ist auszuschließen, so die Polizei.

(az / Videoreporter: Alfred Brönner)