Oberviechtach: Neue Unternehmensspitze bei Krämer Draht- und Litzenwerke

Eigentlich sollte es ein ganz normaler Besuch eines mittelständischen Unternehmens sein. Doch bei Krämer Draht- und Litzenwerke in Oberviechtach trafen der bayerische Heimatminister Albert Füracker und der Landtagsabgeordnete Alexander Flierl auf neue Unternehmensführer. Die bislang familiengeführte Firma ist von der BEHG Holding Berlin übernommen worden. Grund dafür ist ein Krankheitsfall in der Familie. Anfang der Woche wurden die Mitarbeiter über die Übernahme informiert. Die Reaktionen seien überwiegend positiv gewesen. Man wolle in den Standort investieren und auch expandieren, so Alin Dickert, der neue Geschäftsführer. So soll die Mitarbeiterzahl von 90 auf 100 erhöht werden.

(ms/ Videoreporter: Gustl Beer)