Parkstein: Ausbildungsstart bei WITRON und in ganz Bayern

Bei Witron in Parkstein haben heute 75 junge Frauen und Männer ihren Ausbildungsplatz angetreten. Und zwar in 15 verschiedenen Berufen. Bayernweit war nämlich Start ins neue Ausbildungsjahr.

Martin Stich, Geschäftsführer bei Witron, betont, dass es das Unternehmen schaffe, den Fachkräftenachwuchs weitestgehend selbst zu rekrutieren. Die Übernahmequote von fast 100 Prozent bestätige dies, so Stich weiter. Damit bleibe auch in Zukunft die eigene Ausbildung im Betrieb eine feste Säule der Unternehmensphilosophie.

Doch auch bei Witron haben sich die Zeiten geändert. In der vergangenen Jahren seien aufgrund des demografischen Wandels deutlich weniger Bewerbungen eingegangen als früher. Deshalb werde Witron schon seit Langem von selbst aktiv und organisiert zahlreiche Workshops und Praktika, beispielsweise im Rahmen des „Young-Talent-Prgramms“, so Personalchef Theo Zeitler.

Bei Witron gibt es aktuell genau 224 Azubis. (tb)