Pfreimd: Bundeswehr investiert weiter in die Oberpfalz-Kaserne

Das Zielgelände einer Schießanlage am Standort Pfreimd wird verbessert. Mit dieser Baumaßnahme konnte bereits im April begonnen werden. Mit einer Investition von rund 2,9 Millionen Euro wird die Schießsicherheit gewährleistet und damit die Schießausbildung der Soldaten für den Grundbetrieb und die Einsatzvorbereitung sichergestellt. Das konnte heute Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder (SPD) berichten.

Ich freue mich sehr, dass die Bundeswehr in den Standort Pfreimd investiert. Mit dem Ausbau der Schießanlage zeigt sie, dass die Sicherheit der Soldatinnen und Soldaten höchste Priorität hat und bekennt sich zum Ausbildungsort Pfreimd.

(Marianne Schieder, Bundestagsabgeordnete)

(vl)