Präventionsveranstaltung gegen Parkrempler in Amberg

Eine Delle im Auto, ein abgefahrener Spiegel, eine verbeulte Stoßstange – auf Parkplätzen kommt es immer wieder zu kleineren Unfällen. Dabei handelt es sich keinesfalls um einen Kavaliersdelikt. Darauf hat die Polizeiinspektion Amberg und die Verkehrswacht Amberg auf einer Präventionsveranstaltung beim Kaufland hingewiesen. Denn auch vermeintlich kleine Schäden können für Betroffene zu hohen finanziellen Belastungen führen. Daher dürfen sich Unfallverursacher auch nicht von der Unfallstelle entfernen. Die Polizei weist darauf hin, dass auch das Anbringen eines Zettels auf der Windschutzscheibe nicht von einer Anzeige wegen Unfallflucht schützt.

(mz/Videoreporter: Alfred Brönner)