Schmidgaden: Zu Besuch auf Rika’s Ponyhof

„Das größte Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“ – Dieses Sprichwort ist gerade Pferdeliebhabern geläufig – wie etwa der Familie Lochner aus Schmidgaden. Schon seit ein paar Jahren führt die Familie einen Ponyhof – und das mit voller Leidenschaft.

Marika Lochner hat den Ponyhof gegründet – deshalb der Name „Rika’s Ponyhof“. Ihre Liebe für Pferde ist Rika schon in die Wiege gelegt worden. Ihr erstes Pony hat sie zu ihrem ersten Geburtstag bekommen. Und diese Liebe für Pferde teilen auch ihre Kinder mit ihr. Deswegen bleibt der Ponyhof auch in Zukunft in Familienhänden, erzählt uns Rika. Ihre 15-jährige Tochter Sandra steht sozusagen schon in den Startlöchern. Sie freut sich schon darauf, den Hof in Zukunft weiterführen zu dürfen. Der angehenden Kinderpflegerin schwebt auch schon etwas Neues für den Ponyhof vor: Sie möchte irgendwann einmal einen Pferdekindergarten aufbauen.

Die aktuellen Angebote auf dem Ponyhof: Eine Pensionspferdehaltung, Ponyreitstunden und Ausritte für Kinder und Erwachsene. Auch Kindergeburtstage wurden hier schon gefeiert, doch das ist aktuell wegen Corona leider nicht möglich. Aber immerhin dürfen jetzt wieder Einzelreitstunden und Gruppenreitstunden bis zu vier Reitschülern angeboten werden, erzählt Rika.

Rikas Freundin Melanie hat auf dem Ponyhof zwei Pferde untergebracht. Sie ist regelmäßig zu Besuch – gemeinsam mit ihrer Tochter Katja. Die 5-Jährige reitet auch schon, seitdem sie sitzen kann.

Rikas Ponyhof – nicht nur ein Paradies für Pferde, sondern auch für Kinder und Erwachsene. Für jeden Pferdeliebhaber also mit Sicherheit einen Besuch wert.

(cg)