Schwandorf: Die LINKE säubert Stolpersteine

Sie werden Stolpersteine genannt: Die Messingplatten, die mit einer Inschrift anzeigen, welchen letzten Wohnort Juden in Deutschland hatten, bevor sie durch die Nationalsozialisten getötet wurden. Auch in Schwandorf gibt es 17 solcher Stolpersteine. Die LINKE hatte dazu aufgerufen, die Steine zu putzen. Unter dem Motto „Gegen das Vergessen“ wurden die Stolpersteine im ganzen Stadtgebiet gereinigt.

(eg/Videoreporter: Alfred Brönner)