Schwandorf: Errichtung eines lokalen Testzentrums

Das Konzept des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege sieht die Etablierung von lokalen Testzentren Coronavirus/Covid-19 in den bayerischen Landkreisen und kreisfreien Städten vor. Für den Landkreis Schwandorf wird das Testzentrum in den Räumlichkeiten des Sepp-Simon-Stadions neben der Oberpfalzhalle in Schwandorf entstehen. Als Betreiber stehen die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk „Gewehr bei Fuß“. Für die Teststelle ist ein fünfstufiger Ablauf geplant: Eingang mit Wartebereich, Sichtung, Registrierung, Beprobung und Ausgangsbereich.

Die Errichtung des Testzentrums war eines der Ergebnisse, das heute in der Führungsgruppe Katastrophenschutz auf den Weg gebracht wurde. Unter Leitung von Landrat Thomas Ebeling tagte dieser Stab im Landratsamt unter ergänzender Beteiligung der Polizei, der Bundeswehr, der Feuerwehr, des Technischen Hilfswerks, des Roten Kreuzes und der Johanniter. Das Testzentrum, das in einigen Tagen einsatzbereit sein soll, ist ein weiterer Schritt, um der steigenden Fallzahl der Infektionen Rechnung zu tragen. Getestet werden Personen, die Krankheitssymptome aufweisen und sich in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder in den letzten 14 Tagen in engen Kontakt mit Personen gekommen sind, bei denen das Coronavirus festgestellt wurde. Für die Testung ist eine telefonische Voranmeldung zwingend erforderlich. Die dafür maßgebliche Telefonnummer wird noch bekanntgegeben. (vl)