Schwandorf: Neues Angebot der KoKi – Telefonische Baby- und Kleinkind-Sprechstunde

Die Koordinationsstelle frühe Kindheit (KoKi) Schwandorf bietet den Eltern von Kleinkindern ein neues Angebot. Da die Kursangebote aufgrund Corona bis Ende des Jahres ausgesetzt sind, wurde in Kooperation mit den Familien-, Gesundheits- und Kinderkrankenschwestern Kathrin Sträche und Tina Habermeier ein alternatives Angebot geschaffen, um dennoch die vielen Fragen der Eltern aufgreifen sowie wichtige Informationen rund um den Nachwuchs an Familien im Landkreis weitergeben zu können.

Ab dem 15. September bietet KoKi jeden Dienstag in der Zeit von 16.30 bis 18.00 Uhr und jeden Donnerstag von 09.00 bis 10.30 Uhr eine telefonische Baby- und Kleinkind-Sprechstunde für werdende Eltern und Eltern mit Kindern im Alter zwischen 0 und 3 Jahren an.

Fragen rund um das Kleinkind und die Schwangerschaft
Die erfahrenen Kinderkrankenschwestern stehen den Familien mit Rat und Tat zu den vielfältigsten Themen rund um das Baby und Kleinkind zur Verfügung. Neben der Beantwortung von Fragen zur Gesundheit und Entwicklung des Kindes können aufgrund des fachlichen Hintergrunds der Beraterinnen auch Unsicherheiten im Umgang mit dem Kind abgebaut werden, etwa bei Ess- und Fütterungsproblemen, Ein- und Durchschlafproblemen oder allgemein zum veränderten Tagesablauf mit Kind. Ebenso können sich Frauen mit schwangerenspezifischen Fragestellungen an die Sprechstunde wenden. Gerade im Hinblick auf starke Stimmungsschwankungen sowie negative Gefühle in der Schwangerschaft fehlt es den Frauen oftmals an geeigneten Ansprechpartnern im direkten Umfeld.

Die Kinderkrankenschwestern sind für Familien aus den Landkreisgemeinden zu den Sprechzeiten wie folgt erreichbar:

  • Tina Habermeier ist unter der 0176 92451406 Ansprechpartnerin für Familien aus Altendorf, Bodenwöhr, Bruck i. d. OPf., Dieterskirchen, Fensterbach, Gleiritsch, Guteneck, Nabburg, Neukirchen-Balbini, Neunburg vorm Wald, Niedermurach, Nittenau, Oberviechtach Pfreimd, Schmidgaden, Schönsee, Schwarzach b. Nabburg, Schwarzhofen, Stadlern, Stulln, Teunz, Thanstein, Trausnitz, Weiding, Wernberg-Köblitz und Winklarn.
  • Kathrin Sträche ist unter der 0176 57683498 Ansprechpartnerin für Familien aus Burglengenfeld, Maxhütte-Haidhof, Schwandorf, Schwarzenfeld, Steinberg am See, Teublitz und Wackersdorf.

Das Angebot wird gefördert von der Bundesstiftung Frühe Hilfen und dem Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend.

(Bild v.l.: Kathrin Sträche und Tina Habermeier; Quelle: Tina Habermeier)

(vl)