Schwandorf: Schnelltestzentrum im Sepp-Simon-Stadion

Ab heute ist das Schnelltestzentrum im Schwandorfer Sepp-Simon-Stadion in Betrieb. 

Die Schnelltestlinie im Sepp-Simon-Stadion in Schwandorf ist am heutigen Montag in Betrieb gegangen. Den Betrieb des Schnelltestzentrums übernehmen im Auftrag des staatlichen Landratsamtes aufgrund einer Ausschreibung gemeinschaftlich die Hilfsorganisationen Bayerisches Rotes Kreuz und Johanniter Unfallhilfe. Während die Testungen im Sepp-Simon-Stadion – auch die Schnelltestungen – unter der Verantwortung des Landratsamtes als Katastrophenschutzbehörde ablaufen, bleibt unabhängig davon das eigene Testangebot der beiden Hilfsorganisationen, das an neun weiteren Teststellen im Landkreis angeboten wird, im vollen Umfang erhalten.

Die großzügigen Anlagen des Sepp-Simon-Stadions sowie der Großparkplatz der Oberpfalzhalle und die Bushaltestelle am Landratsamt ermögliche es, hier ein gut zugängliches und hinsichtlich der Kapazität skalierbares Angebot zu schaffen, berichtet das Landratsamt Schwandorf. Bereits in den vergangenen Wochen wurden in den Räumen des PCR-Testzentrums außerhalb der regulären Öffnungszeiten Schnelltests angeboten. Künftig verfügen jedoch das bisherige Testzentrum und das neu eingerichtete Schnelltestzentrum über zwei separat beschilderte Eingänge und getrennte Räume, um die Patientenströme zu entzerren und den gleichzeitigen Betrieb beider Teststrecken zu ermöglichen.

Für den Fall einer positiven Schnelltestung besteht auch im Schnelltestzentrum die Möglichkeit, unmittelbar dort einen PCR-Test zur weiteren Abklärung des Verdachtsfalls vornehmen zu lassen.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 10:30 Uhr bis 14:45 Uhr und von 15:15 Uhr bis 19:00 Uhr sowie am Samstag von 9:00 bis 14:00 Uhr.

Eine Terminbuchung unter www.etermin.net/coronatest wird dringend empfohlen, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden.

(vl)