Speinsharttag im Kloster

Nach der coronabedingten Zwangspause lädt der Verein der Freunde und Förderer der Internationalen Begegnungsstätte Speinshart seine Mitglieder in diesem Jahr wieder zum Speinsharttag in das Kloster ein. Termin ist der 30. Juli.

Wichtigster Punkt des diesjährigen Speinsharttags sind die Neuwahlen. Seit der langjährige Vorsitzende Georg Girisch zum 31. Dezember sein Amt niedergelegt hatte, führt Speinsharts Bürgermeister Albert Nickl den Verein kommissarisch. Sein Wunschnachfolger ist der Landtagsabgeordnete Tobias Reiß (CSU) aus Brand, der am 30. Juli zur Wahl steht.

Weiteres Thema wird die Idee sein, aus dem Kloster Speinshart ein Zentrum für Künstliche Intelligenz (KI) zu machen. Daran wird derzeit gearbeitet.
Am Abend ist ein Konzert mit den Hofer Symphonikern und Blechbläsern aus München geplant. Beginn um 19 Uhr in der Klosterkirche.

(gb)