Sulzbach-Rosenberg: Mehrere Autos in Sulzbach-Rosenberg beschädigt

Seit Anfang des Jahres machen Sachbeschädigungen an Kraftfahrzeugen der Polizei in Sulzbach-Rosenberg zu schaffen. Zuletzt wurde am Dienstag zwischen 11:00 Uhr und 15:00 Uhr auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums in der Fröschau an der Rosenberger Straße ein schwarzer Opel rundherum verkratzt. Der Geschädigte bezifferte den Sachschaden auf 2000€. Insgesamt wurden bereits 28 derartige Straftaten bei der Polizeiinspektion angezeigt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich nach Schätzungen auf rund 30.000 €.

Der oder die Täter suchen sich offensichtlich wahllos Fahrzeuge aus. Auffällig dabei sei jedoch, dass die Autos rundherum verkratzt wurden. Weiterhin auffällig sei auch die Tatzeiten, die oft tagsüber liegen.
Die Tatorte liegen im gesamten Stadtbereich, auf Großparkplätzen, vor Einkaufsmärkten oder auf Stellflächen am Fahrbahnrand.

Da derzeit kein konkreter Tatverdacht besteht, ist die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen, um den Täter dingfest machen zu können.
In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass man sich bei entsprechenden Feststellungen (verdächtiges Verhalten von Personen auf Parkplätzen, eklig kratzende Geräusche und frische Lackschäden) so schnell wie möglich mit der Polizei in Verbindung setzen sollte. Am besten über die bekannte Notrufnummer 110 der Einsatzzentrale mit Sitz in Regensburg. (awa)