Sulzbach-Rosenberg: Zwei Auffahrunfälle innerhalb von 30 Minuten

Zwei Verletzte – das ist die Bilanz zweier Verkehrsunfälle heute Vormittag in Sulzbach-Rosenberg. Zu diesen war es kurz hintereinander gekommen.

Gegen 9:20 Uhr war ein 76-jähriger Fiat-Fahrer auf der Rosenbachstraße unterwegs. Er wollte nach rechts in die Hauptstraße einbiegen. Wegen eines kreuzenden Fahrradfahrers musste er anhalten. Dies bemerkte der hinter ihm fahrende 26-jährige Fahrer eines LKW wohl zu spät. Der LKW prallte auf das Auto auf. Dieses wurde rechts in den Ampelmast geschleudert. Die direkt gegenüber stationierte Feuerwehr Rosenberg eilte zur Hilfe. Der Autofahrer wurde schwer verletzt und musste aus dem Fahrzeug befreit werden. Der Sachschaden beträgt rund 10.300 Euro.

Nur 25 Minuten später – gegen 9:45 Uhr – kam es zu einem zweiten Verkehrsunfall. Diesmal in der Rosenberger Straße. Der 67-jähriger Fahrer eines VW-Lupo musste verkehrsbedingt bremsen, der hinter ihm fahrende 61-jährige Opel Astra-Fahrer tat es ihm gleich – der darauffolgende 87-jährige Fahrer eines Ford Escord bemerkte jedoch das Abbremsen wohl zu spät. Es kam zum Auffahrunfall, bei dem der Fahrer des mittleren Fahrzeugs leicht verletzt wurde.

Alle drei Fahrzeuge wurden beschädigt. Der Sachschaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt. Im Einsatz war hier die Feuerwehr Sulzbach-Rosenberg.

(nh/Videoreporter: Alfred Brönner)