Thumsenreuth: Wild Hogs Stoawald

Motorrad-Clubs mit Maschinen, die durchschnittlich 2 bis 3 PS haben. Ja, so etwas gibt es. Sie nennen sich die Wild Hogs Stoawald und sie kommen – wie der Name schon sagt – rund um den idyllisch gelegenen Ort Thumsenreuth im Steinwald.

Ihr erklärte Leidenschaft sind Schätze, die bei ihnen im Keller, in der Scheune oder hinter den Misthaufen jahrelang standen. Sie haben die Mofas, die vor 30 Jahren ihr Fortbewegungsmittel und für viele ihr Ein und Alles waren, wiederentdeckt. Und so wurden die alten Gefährte mit Liebe hergerichtet und erstrahlen nach 30, 40, teilweise 50 Jahren im neuen Glanz.

Die Ausfahrten sind ein unglaubliches Gemeinschaftserlebnis und sie entschleunigen – bei Spitzengeschwindigkeiten von 45 km/h ist das sicherlich richtig. Am Sonntag den 25. August laden die Wild Hogs zum Treffen in Thumsenreuth ein – natürlich sollten alle Besucher am besten stielecht mit dem Mofa anreisen. Wir haben die verrückten Mofa-Fans im Steinwald vorab besucht.

(hr)