Tierisches: Bisons in Thannhausen

Eigentlich ist es ein Tier aus dem Wilden Westen. Doch eine kleine Herde von amerikanischen Bisons findet man auch in der Oberpfalz. Genauer in Thannhausen bei Bärnau. Winfried Kispert betreibt dort zusammen mit seiner Frau Annelies einen Hofladen.

Mittlerweile züchtet der ehemalige Metzger die Bisons schon seit 13 Jahren. Übernommen hat er die Tiere von einem Bekannten aus dem Nachbarort. Zwischenzeitlich hatte er 30 Tiere. Jetzt sind es noch 13. Am Anfang war der Umgang mit den Tieren alles andere als leicht, denn die Bisons sind immer noch Wildtiere.

Oft sind sie friedlich, aber manchmal auch aggressiv. Winfried Kispert weiß allerdings, was er den Bisons geben muss, damit sie spurn: Semmlen. Die mögen sie am meisten. Allgemein beschreibt der Experte die Zucht der Tiere als unproblematisch. Für ihn sind die Bisons pflegeleicht.

Zusammen mit seiner Frau Annelies verkauft Winfried Kispert das Fleisch der Bisons in seinem Hofladen und auf Bauernmärkten. Alle Infos zu den Tieren gibr es unter www.hofladen-kispert.de

(mk)