Tirschenreuth: Abschlussklassen starten in Präsenzunterricht

Im Landkreis Tirschenreuth werden ab kommenden Montag die Schüler in Abschlussklassen wieder vor Ort unterrichtet – vorausgesetzt, dass der Mindestabstand eingehalten werden kann.

Heute beträgt die maßgebende 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Tirschenreuth laut RKI 184,6. Die Inzidenz bleibt über dem Grenzwert von 100.  Damit gelten folgende Regelungen:

In allen Abschlussklassen aller Schularten (Mittelschulen, Realschulen, Gymnasium, Förderzentren, Berufsschule) findet ab Montag, 15. März 2021, im Landkreis Tirschenreuth wieder Präsenzunterricht statt, soweit dabei der Mindestabstand von 1,5 m durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann. Ansonsten findet Wechselunterricht statt. Über die Einzelheiten entscheidet hier jede Schule für sich, so das Landratsamt in einer Pressemitteilung.

Alle weiteren Klassen und Schularten im Landkreis Tirschenreuth bleiben weiterhin geschlossen. In diesen Schularten und Klassen findet weiterhin Distanzunterricht statt. Nur die Notbetreuungsgruppen bleiben geöffnet.

Auch die Kindertageseinrichtungen im Landkreis Tirschenreuth bleiben weiterhin geschlossen, auch hier sind nur die Notbetreuungsgruppen geöffnet.

(vl)