Tirschenreuth: Faschingsaktion mit dem Codewort „Tirschenreuth Helau!“

In Tirschenreuth soll zumindest ein bisschen Faschingsstimmung zu Zeiten von Corona aufkommen. Und dafür muss man sich nur das Codewort „Tirschenreuth Helau!“ merken.

„Ein Pressetermin, der Freude macht“ – So begrüßte am Vormittag Bürgermeister Franz Stahl die Anwesenden. Denn er konnte eine gemeinsame Faschingsaktion des ideengebenden Jugendbeauftragten, des Stadtmarketingvereins und der Tourist-Information ankündigen, „mit der die Initiatoren in Zusammenarbeit mit drei Tirschenreuther Bäckereien die Augen von Klein und Groß zum Strahlen bringen möchten.“

Konkret geht es um einen Aufruf an alle Tirschenreuther, in der Woche vom 8. bis 12. Februar Fotos in lustiger und kreativer Faschingsverkleidung zu machen – und damit ein Stück weit Freude und Faschingsstimmung aufkommen zu lassen. Die Bilder, die dann beim Facebook-Auftritt der Stadt als Kommentar unter dem Aufruf hochgeladen, bei Instagram mit dem Hashtag #stadttirschenreuthhelau eingestellt oder per Mail an
urlaub@stadt-tirschenreuth.de gesendet werden können, werden dann online präsentiert.

750 Krapfen gratis
Als Belohnung erhält jeder Teilnehmer am Freitag, den 12. Februar in der Stadtbäckerei Maschauer, der Bäckerei Berthold Brunner oder der Bäckerei Zintl einen Krapfen gratis. Kinder und Jugendliche bekommen den Krapfen in den teilnehmenden Bäckereien mit dem Codewort „Tirschenreuth Helau“, Erwachsene mit Faschingsverkleidung. Insgesamt werden 750 Krapfen verschenkt.

Eine phantastische Aktion in einer für alle schwierigen Zeit. Mein großer Dank gilt sowohl den Initiatoren für die Organisation der Aktion und das Sponsoring der Krapfen als auch den teilnehmenden Bäckereien für deren Teilnahme.

Bürgermeister Franz Stahl

(Bildquelle: Stadt Tirschenreuth)

(vl)