Verbrauchertipp: Hitze im Auto

Hitze im Auto ist bei diesen Temperaturen schon Standard. Doch was soll man tun um schnell, effektiv und umweltbewusst das Auto herunterzukühlen? Wir haben uns mit Jürgen Hildebrandt, dem Verkehrsexperten des ADAC Nordbayern, getroffen und wertvolle Tipps erhalten.

Grundlegend ist es wichtig vor dem Einschalten der Klimaanlage das Auto ordentlich durchzulüften. Danach empfiehlt es sich die Fenster zu schließen und die Klimaanlage einzuschalten. Hier gilt die Faustregel: der Unterschied zur Außentemperatur soll nicht mehr als 6 Grad haben, da sonst eine Erkältung droht.

Bereits in wenigen Minuten kann sich das Auto im Innenraum auf knapp 60 Grad erhitzen. Wichtig ist es hier kein Lebewesen im Auto zurückzulassen, auch wenn man sich nur für kurze Zeit vom Auto entfernt. Grundsätzlich kann gegen die Hitze bereits ein schattiger Parkplatz und das befestigen einer Sonnenschutzmatte von außen, helfen. Auch wenn Sie auf dem Weg in den Urlaub sind können Sie durch das losfahren am frühen Morgen oder am späten Abend nicht nur der Hitze, sondern auch der Staugefahr entkommen. (mb)