Vohenstrauß: Doping-Ampullen in Fernreisebus

Rund 200 Ampullen eines Dopingmittels – das hat die Polizei bei einer Kontrolle eines Fernreisebusses auf der A6 bei Vohenstrauß entdeckt.

Die Beamten der Bundespolizei Waidhaus hatten am Montagnachmittag die Insassen des Fernreisebusses überprüft. Der Fernreisebus war zuvor aus Tschechien eingereist. Bei der Kontrolle fanden die Fahnder bei einer 33-jährigen Reisenden mit russischer Staatsangehörigkeit die rund 200 Ampullen mit Wachstumshormonen. Die mitgeführte Menge überstieg dabei den zulässigen Wert um das 400-fache. Nachdem sie die erforderlichen Angaben gemacht hatte, konnte die Tatverdächtige die Reise fortsetzen. Die Doping-Ampullen wurden sicher gestellt.

Die Kriminalpolizei ermittelt, und geht dabei insbesondere der Frage nach, wohin die Substanzen gebracht werden sollten.

(nh/Pressemitteilung Kriminalpolizei Weiden)