Waidhaus: Diebesbande geschnappt – 12 E-Bikes sichergestellt

Seit Anfang des Jahres wurden im Bereich Erlangen vermehrt E-Bikes von einer Diebesbande entwendet. Für die Diebstähle wurden von den Tätern mittels Flex und Bolzenschneider die Fahrradschlösser überwunden. Die Grenzpolizei Waidhaus konnte die Bande nun stoppen und die Fahrräder sicherstellen.

Zuletzt schlugen die Täter in der Nacht von Sonntag, 21. März 2021, auf Montag, 22. März 2021, zu. Dabei entwendeten sie 12 E-Bikes im Gesamtwert von rund 25.000 Euro, berichtet die Grenzpolizei Waidhaus.

Am Tag darauf versuchte die Bande gegen 6:30 Uhr die Fahrräder über die Grenze in Richtung Osten zu verbringen. Dies konnten jedoch aufmerksame Fahndungsbeamte der Grenzpolizeiinspektion Waidhaus verhindern. Den Beamten fiel ein Transporter auf, der von einem „Begleitfahrzeug“ abgesichert wurde.

Bei der anschließenden Kontrolle beider Fahrzeuge und Durchsuchung des Kleintransporters fanden die Kontrollbeamten die 12 E-Bikes aus Erlangen und stellten diese sicher. Auch einschlägiges Aufbruchswerkzeug konnte aufgefunden werden.

Alle drei Tatverdächtigen wurden festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt, der dann Haftbefehl erließ. Anschließend wurden sie in verschiedene Justizvollzugsanstalten verbracht, wo sie auf ihr Strafverfahren wegen mehrfachen schweren Bandendiebstahls warten.

(Bildquelle: Grenzpolizei Waidhaus)

(vl)