Waidhaus: Zigarettenschmuggler entlarvt

Zigarettenschmuggler entlarvt

8.000 unversteuerte Zigarretten – diese Anzahl schmuggelte ein 29-jähriger Fahrer aus Südosteuropa über die Deutsche Grenze bei Waidhaus. Versteckt war die Ware am Unterboden des Kleintransporters. Dort war ein Metallstaukasten nachträglich angebracht worden. Da kein Zugang zum Staukasten ersichtlich war, bohrten die Zöllner die Unterseite an. Mit einem Hohlraumsichtgerät konnte dann der Inhalt des Kastens kontrolliert werden. Die Schmuggelware wurde daraufhin sichergestellt. Gegen den jungen Mann ist jetzt ein Strafverfahren eingeleitet worden. Der verhinderte Steuerschaden beläuft sich auf ca. 1.600 Euro. (sh)