Waldsassen: 12 Verstöße gegen die Einreise-Quarantäneverordnung

Am vergangenen Wochenende kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Waldsassen ein- und ausreisende Menschen von und nach Tschechien. Dabei sind 12 Verstöße gegen die Einreise-Quarantäneverordnung festgestellt worden.

Die Überwachung der verschärften Corona-Bestimmungen erfolgt durch die Polizeiinspektion Waldsassen bereits seit mehreren Wochen, größtenteils durch Zivilkräfte der Grenzpolizeigruppe. „So wurden alleine in den letzten Wochen weit über 200 Meldungen und Anzeigen an die zuständigen Landratsämter erstellt“, so Inspektionsleiter Roland Heldwein.

In diesem Zusammenhang weißt die Polizei nochmals auf die ab heute gültige 15-Kilometer Regel hin: Wer in einer Gegend mit hohen Infektionszahlen wohnt, darf sich bei touristischen Ausflügen nur noch in einem Radius von 15 Kilometern um seinen Wohnort bewegen. Die Regel gilt automatisch in Landkreisen und Städten, die den Wert von 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche übersteigen.