Weiden: 20 Jahre nach Olympiasieg – Wolfgang Stöckl blickt zurück

Sie ist immer noch eines der Highlights in seinem Leben – die Silber-Medaille bei den Paralympics in Sydney genau vor 20 Jahren. Wolfgang Stöckl blickt auf seinen Erfolg zurück.

Exakt vor 20 Jahren stand Wolfgang Stöckl in Sydney bei den Paralympics auf dem Treppchen von dem jeder Sportler träumt. Mit seinem Luftgewehr schoss er die Silber-Medaille und brachte sie mit nach Weiden.

Das gute Stück strahlt genauso wie die Augen von Wolfgang Stöckl, wenn er von seinem größten sportlichen Erfolg erzählt.

Aber damit war für den Weidener noch lange nicht Schluss, er wollte mehr. 2004 tauschte er Luftgewehr gegen Rad und auch hier zeigte er Biss.

Titel über Titel, einmal durch Amerika oder auch alleine mit dem Drahtesel ans Nordkap – Wolfgang Stöckl hat ein Credo „Das kann ich auch!“. Der Schicksalsschlag als er sehr jung seinen linken Oberarm verlor war für ihn eine Art Triebfeder.

Wir haben den beeindruckenden Sportler getroffen wo alles begann – bei der SG „Adler“ Mitterhöll.

(hr)