Weiden: A.T.U öffnet 50 weitere Werkstätten

Die Weidener Werkstattkette A.T.U öffnet 50 weitere Werkstätten, um die grundsätzliche Versorgung der Autofahrer mit Reparatur- und Wartungsservices zu gewährleisten. Damit sind ab heute insgesamt 110 Standorte mit besonderen Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz der Gesundheit von Kunden und Mitarbeitern eröffnet.

Grundsätzlich stehen die 110 geöffneten Werkstätten allen Autofahrern zur Verfügung. In erster Linie konzentrieren sich die Arbeiten aber auf dringende Kfz-Dienstleistungen, die in der Regel nicht aufzuschieben sind. Das Leistungsspektrum wird jedoch Schritt für Schritt ausgebaut. Zum Gesundheitsschutz von Mitarbeitern und Kunden werden dabei besondere Vorkehrungen getroffen. Kunden sollten am besten über die Internetseite www.atu.de Kontakt zu einer geöffneten Werkstatt aufnehmen.

In den Filialen müssen die angeschlossenen Shops mit Kfz-Zubehör aufgrund gesetzlicher Vorgaben bis auf Weiteres geschlossen bleiben. Fahrzeugzubehör und Ersatzteile können jedoch weiterhin über den Online-Shop bestellt werden.

A.T.U hatte am 20. März aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus bis auf Weiteres den Betrieb der mehr als 600 Filialen in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorübergehend unterbrochen. Ab dem 25. März haben in Deutschland zunächst zehn regionale Schwerpunkt-Filialen einen Werkstatt-Notbetrieb aufgenommen. Unter besonderen Bedingungen folgten weitere Standorte. Die Anzahl der wiedereröffneten A.T.U-Filialen soll lageabhängig schrittweise weiter ausgebaut werden, um die Kapazitäten für Reparatur- und Wartungsservices zu steigern. Damit leistet das Unternehmen einen wichtigen Beitrag zur Grundversorgung der Bürgerinnen und Bürger.

Eine Übersicht der geöffneten Werkstätten finden Sie über die Postleitzahlsuche auf www.atu.de/corona.