Weiden: Ab Sonntag wieder Ausgangssperre

In der Stadt Weiden hat der Inzidenzwert den Grenzwert von 100 an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten. Daher tritt ab kommenden Sonntag wieder die Ausgangssperre in Kraft. Das hat die Stadt heute mitgeteilt. 

Das RKI hat am 16. April 2021 gemeldet, dass in Weiden die Inzidenz von 100 Neuinfektionen mit dem Coronavirus je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten ist und heute bei 124 liegt. Ab 18. April 2021 gilt daher eine Ausgangssperre von 22 Uhr bis 5 Uhr.

Die Personenzahl für private Treffen ist auf Angehörige eines Hausstandes und eines haushaltsfremden Gastes beschränkt. Die zu diesen Hausständen gehörenden Kinder unter 14 Jahren zählen nicht mit. Ehegatten, Lebenspartner und Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft gelten jeweils als ein Hausstand.

Beim Einkaufen ist „Click & Meet“ möglich. Es ist aber ein negatives Ergebnis eines vor höchstens 24 Stunden gemachten POC-Antigentests oder eines vor höchstens 48 Stunden vorgenommenen PCR-Tests notwendig.

Außerschulische Bildungsangebote -z. B. Musikschule, VHS etc.- sind in Präsenz untersagt. Museen und Ausstellungen sind geschlossen. Es ist kontaktfreier Sport unter Beachtung der Kontaktbeschränkung gestattet.

Für die Schulen und Tagesbetreuungen gilt ab 19. April 2021 bis einschließlich 25. April 2021 folgendes:

  • In der Jahrgangsstufe 4 der Grundschulstufe, der Jahrgangsstufe 11 der Gymnasien und der Fachoberschulen sowie in Abschlussklassen findet Präsenzunterricht statt, soweit der Mindestabstand von 1,5 m dauerhaft eingehalten werden kann. Andernfalls findet Wechselunterricht statt.
  • In den übrigen Schularten und Jahrgangsstufen findet Distanzunterricht statt.
  • Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, Ferientagesbetreuung und Spielgruppen für Kinder bleiben geschlossen; es findet eine Notbetreuung statt.

Die ausführlichen Bekanntmachungen finden Sie unter www.weiden.de/stadt/presse-medien/amtsblatt.

(vl)