Weiden: Gewerbegebiet West IV heiß debattiert

Jubiläen werden gerne gefeiert. Gestern gab es im Stadtrat von Weiden ein kleines Jubiläum. Seit fast zehn Jahren wird nun über das geplante Gewerbegebiet Weiden West IV gestritten. Doch zum Feiern war dabei natürlich niemand zumute – im Gegenteil. Der Sachstandsbericht der Verwaltung sorgte eher für noch mehr Aufregung.

Denn die Planungen stocken. Nun erfuhr das Plenum, dass die zweite Auslegung des Bebauungsplanentwurfs noch nicht erfolgt ist, der Grunderwerb stagniert und die Angaben zu Standortalternativen noch nicht vollständig sind. Auch der Antrag auf Herausnahme der Flächen aus dem Landschaftsschutzgebiet sei noch nicht unter Dach und Fach.

Dabei gebe es nach Auskunft der Verwaltung bereits eine Reihe von Interessenten. Wegen Verschwiegenheitsverpflichtungen wurden keine Namen genannt, wohl aber die Branchen: von handwerklichen Unternehmen über Logistik- und Transportunternehmen über Großhändler bis hin zu Medizinischen Einrichtungen und Kreativunternehmen im E-Commerce-Bereich.

Umso mehr drängt die Mehrheit der Stadträte auf eine rasche Umsätze der seit fast zehn Jahren laufenden Planung. Doch es gibt auch Gegenstimmen im Stadtrat. Bündnis90/Die Grünen und ÖDP beispielsweise lehnen ein neues Gewerbegebiet an dieser für Natur und Umwelt so wichtigen Stelle ab. Helmut Schöner (ÖDP) ersuchte das Plenum das Vorhaben von Grund auf neu zu überdenken. Die Antwort: „Traumtänzer!“ (gb)