Weiden: Kindergeburtstag eskaliert – Erwachsene starten Schlägerei

Der Kindergeburtstag einer 6-Jährigen wurde in Weiden recht ausgelassen gefeiert – bis eine alte Geldschuld Gesprächsthema wurde. Diese war der Grund dafür, dass die Erwachsenen zu prügeln beginnen und erst von der Polizeistreife gestoppt werden konnten.

Am Samstagabend feierte eine Familie in der Christian-Seltmann-Straße in Weiden recht ausgelassen den Geburtstag eines 6-jährigen Mädchens. Der steigende Alkoholpegel brachte bei den erwachsenen Teilnehmern der Feier eine alte Geldschuld zu Tage, wegen derer man schließlich zu Streiten anfing. Nachdem eine Einigung verbal nicht zu erreichen war, verlegte man sich auf handfeste Argumente. Es entwickelte sich eine regelrechte Schlägerei zwischen den einzelnen Familienmitgliedern, die teils aus der tschechischen Republik stammen, so die Polizeiinspektion Weiden.

Schlag mit einer Flasche
Während es im Großen und Ganzen bei „normalen“ Schlägen blieb, die man gegenseitig austauschte, wurde in einem Fall auch mit einer Flasche zugeschlagen, berichten die Beamten. Die Auseinandersetzung verlegte sich schließlich von der Wohnung auf die Straße, wo ein größeres Aufgebot an Polizeistreifen aus Weiden und den umliegenden Dienststellen der Sache schließlich ein Ende bereiten konnte.

Fazit aus polizeilicher Sicht: es wurden drei Anzeigen gegen insgesamt sieben Menschen in wechselnder Zusammensetzung wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Die Schwere der Verletzungen hielten sich noch verhältnismäßig in Grenzen, so die PI Weiden. Dies sei nicht selbstverständlich, da in einem Fall sogar mit einer Flasche zugschlagen wurde. So bildeten neben leichteren Verletzungen eine Kopfverletzung und zwei ausgeschlagene Zähne die traurige Obergrenze der Tragödie. Auch ein an sich unbeteiligter Zeuge, der den Streit beenden wollte, wurde leicht verletzt.

(vl)