Weiden: Mittagspause mit Christian Lindner

Mittagspause mal anders. Die gab es heute in der Weidener Max-Reger-Halle. Für zwei Stunden kam Christian Lindner, Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion, um zehn Tage vor der Landtagswahl noch Wählerstimmen zu mobilisieren.

Gemeinsam mit dem Oberpfälzer Spitzenkandidaten Christoph Skutella stellten sie sich selbst und das Wahlprogramm der Freien Demokraten vor.

Mit einem Zehn-Punkte-Plan will die FDP dann für ein frisches Bayern sorgen. Themen sind hier unter anderem ein verstärktes Bildungsangebot, Bürokratieabbau, flächendeckend schnelles Internet oder auch ein Vereinfachen des Baurechts.

Laut aktuellen Umfrageergebnissen kommen die Freien Demokraten derzeit auf 5%. So viel wäre mindestens nötig, um tatsächlich in den Bayerischen Landtag einzuziehen.

Eine Koalition mit der CSU und den Freien Wähler wäre demnach wohl möglich. Doch bei den sicherheitspolitischen Schwerpunkten unterscheiden sich die Vorstellungen der Liberalen stark von denen der CSU. Statt der Bayerischen Grenzpolizei will die FDP mehr Polizisten und auch Nachbesserungen beim neuen Polizeiaufgabengesetz.

Christian Lindner zeigte sich heute zuversichtlich für die Landtagswahl und sagte: „Am 14. Oktober ist mit der FDP zu rechnen!“

(bg)