Weiden: Obst und Gemüse für Jedermann

Es wächst und gedeiht im städtischen Obst- und Gemüsegarten in Weiden. Ob Zucchini, Rote Beete oder Tomaten. Das Besondere: Jeder Bürger kann sich hier selbst bedienen und Hand anlegen.

Seit 2018 läuft das Projekt an der alten Stadtmauer unter der Anleitung von Gärtnermeister Thomas Huber. Er betonte, dass hier ein ökologischer Anbau betrieben und nur organisch gedüngt werde.

Jetzt wurde die Erntesaison 2019 offiziell von Oberbürgermeister Kurt Seggewiß eröffnet. Er wünsche sich, dass möglichst viele Bürger das Angebot nutzen würden. Jedoch nicht nur von Gurke, Zucchini und Paprika. Es wäre schade, wenn die Früchte der Obstbäume verfaulen würden.

In diesem Jahr ist die Anlage sogar noch einmal erweitert worden. Hinzukamen ein Insektenhotel und drei neue Hochbeete. Weitere Beerensträucher und Weinreben werden im Herbst gepflanzt.

Das Obst- und Gemüseparadies hat noch einen weiteren Zweck. Die Stadtgärtnerei arbeitet eng mit den beiden Weidener Realschulen und mehreren Grundschulen zusammen. Dadurch sollen die Kinder und Jugendlichen Lebensmittel besser wertschätzen und sich mehr mit dieser Thematik beschäftigen. (sh)