Weiden: Osterüberraschung für Gesundheitsamt und Impfzentrum

Als Dank für ihren Einsatz an den Osterfeiertagen erhielten die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes und des Impfzentrums in Weiden ein kleines Ostergeschenk.

Im Namen der Stadt Weiden bedankte sich Bürgermeister Lothar Höher bei den Mitarbeitern des Gesundheitsamtes für ihre Arbeit an den Feiertagen. Auch an Ostern müssen Infektionen gemeldet und nachverfolgt werden, deshalb waren die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes auch an den Osterfeiertagen im Einsatz, so der Leiter des Gesundheitsamtes Weiden-Neustadt, Dr. Thomas Holtmeier. Als kleine Wertschätzung überreichte Bürgermeister Höher Schokoladenosterhasen.

Impfzentrum blieb über Feiertage geöffnet

Auch das Impfzentrum Weiden hatte an den Feiertagen geöffnet. Sandro Galitzdörfer, Leiter des Impfzentrums, erklärt, dass die Mitarbeiter des Impfzentrums nach Terminvergabe auch an den Feiertagen impfen würden. Aktuell gäbe es nur das Ziel, den erhaltenen Impfstoff so schnell wie möglich den Menschen zur Verfügung zu stellen und zu verimpfen, so die Erklärung von Galitzdörfer.

Als kleine Aufmerksamkeit und Würdigung ihrer Arbeit brachten Oberbürgermeister Jens Meyer, Bürgermeister Lothar Höher, Bürgermeister Reinhold Wildenauer und Rechtsdezernentin sowie Leiterin des Katastrophenschutzes, Nicole Hammerl, den Mitarbeitern am Karsamstag eine Osterbrotzeit vorbei. Sie dankten den Mitarbeitern für ihr Engagement. Für ein paar sei es bereits das zweite Osterfest während der Corona-Pandemie, bei dem sie arbeiten müssten. (lw)