Weiden: Unverpackt-Laden „Nackter Frosch“ kurz vor der Eröffnung

Einkaufen ohne Plastik – das ist bald in Weiden möglich. Denn Anett Hartenstein und Sarah Bauer treffen gerade die letzten Vorbereitungen, um ihren Unverpackt-Laden „Nackter Frosch“ eröffnen zu können.

Rund 38.000 Euro konnten Sarah Bauer und Anett Hartenstein mittels einer Crowdfunding Aktion sammeln. Nach über einem Jahr ist es so weit: Der Unverpackt-Laden „Nackter Frosch“ wird bald seine Türen öffnen. Eine Gewerbeantrag wurde bereits gestellt. Sarah Bauer rechne mit einer offiziellen Eröffnung in circa drei Wochen. Hinter der Ladeneröffnung verbirgt sich folgender Gedanke:

Plastik wird seit 1950 erst in der Breite verwendet. Davor wurden Lebensmitteln nicht in dem Ausmaß verpackt. Und wenn man jetzt durch den Wald läuft, liegt alles voller Plastik. Wenn man am Strand entlang läuft, liegt alles voller Plastik und wir sind uns gar nicht bewusst was das für eine Auswirkung auf die Zukunft hat und man macht einfach immer weiter. Wir wollen gerne, dass sich die Leute aussuchen können, ob sie ihre Nudeln lose kaufen oder verpackt.

Der Kunde soll die Wahl haben. Rund 500 Produkte von circa 50 Lieferanten werde es geben, erklärt Anett Hartenstein. Darunter auch Produkte, die in der Region hergestellt werden. Neben Obst und Gemüse, werden auch Kosmetikartikel oder Putzmittel angeboten.

Wann das Geschäft genau eröffnet wird, wird auf der Instagram-Seite nackter_frosch bekannt gegeben.

(mak)