Weiden: Wandern als Work-Out

Durchatmen, die Natur erleben und die Aussicht genießen – Wandern ist längst kein Geheimtipp mehr, vor allem bei diesen heißen Sommern, wie es sie in letzter Zeit immer häufiger gab. Doch auch hier gilt, Vorsicht vor Selbstüberschätzung.

Wenn das Gelände etwas schwieriger ist, kommt man beim Bergaufgehen schnell ins Schwitzen. Das ist für manchen zwar unangenehm, schützt den Körper aber vor Überhitzung. Eine weitere wichtige Regel beim Wandern lautet es nicht zu schnell anzugehen. Das heißt man sollte nicht außer Atem kommen und sich beim Gehen noch locker unterhalten können. Sonst bleibt der Gesundheitsaspekt auf der Strecke.

Um die gute Laune nicht zu verlieren sollten sie bei längeren Wanderungen auch immer genug zu Trinken und auch etwas Proviant mitnehmen. Feste, eingelaufene Wanderschuhe und eine atmungsaktive, wasserabweisende Bekleidung gehören auch zu einer guten Ausrüstung. Wer also so loswandert und mit dem Tempo nicht übertreibt, kann sich in der freien Natur optimal entspannen und neue Kraft für den Alltag sammeln.

(cs)