Weiden: Zwei Verletzte bei Streit

Von Donnerstag auf Freitag gerieten eine Frau und ihr Lebensgefährte in einen Streit. Dabei soll laut Polizei ein Messer involviert gewesen sein. Sowohl der Mann, als auch die Frau sind dabei leicht verletzt worden.

Noch vor Ort ist die Frau festgenommen und gegen sie Haftbefehl erlassen worden, wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts.

Hier die genaue Polizeimeldung:

WEIDEN I.D.OPF. In den späten Nachtstunden des Freitag, 18.04.2019, gerieten in einer im Stadtzentrum gelegenen Wohnung eine Frau und ihr Lebensgefährte in Streit. Beide wurden dabei leicht verletzt. Die Frau befindet sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft. Die Kriminalpolizeiinspektion Weiden i.d.OPf. ermittelt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es gegen 23:00 Uhr in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Innenstadt von Weiden zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einer 31-jährigen Frau und ihrem 29-jährigen Partner. Bei diesem Streit, bei dem nach dem aktuellen Stand auch ein Messer im Spiel gewesen sein dürfte, wurden sowohl der Mann, als auch die Frau, leicht verletzt.

Der Grund für den Streit und der genaue Ablauf sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Die Frau wurde vor Ort vorläufig festgenommen. Sie wurde am heutigen Tag beim Amtsgericht Regensburg vorgeführt. Gegen sie wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Weiden i.d.OPf. Haftbefehl wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts erlassen. Im Anschluss wurde sie einer Justizvollzugsanstalt überstellt.

Die Ermittlungen in der Sache werden durch die Kriminalpolizeiinspektion Weiden i.d.OPf. geführt.