Weiherhammer: Unsichtbare Gefahr Kohlenstoffmonoxid

Was den Tod eines älteren Ehepaares in Muckenthal im Landkreis Tirschenreuth anbelangt, so gibt es noch keine neuen Erkenntnisse. Das bestätigte OTV heute Mittag Albert Brück, der Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberpfalz in Regensburg. Auf die Bestätigung, ob es sich um eine Kohlenstoffmonoxidvergiftung handelt, muss also noch gewartet werden.

Derweil warnen Kaminkehrermeister vor zu laschem Umgang mit der Thematik. Kohlenstoffmonoxid, auch Kohlenmonoxid genannt, sei ein farb- , geruch- und geschmackloses Gas, das schnell zum Tod führen kann. Manuel Schätzler, Kaminkehrermeister in Weiherhammer, empfiehlt auf alle Fälle, sich CO-Warngeräte zu kaufen, wenn ein Ofen im Zimmer oder im Keller steht. Gesetzlich bindend sei dies allerdings nicht.

Schätzler warnt auch davor zu glauben, dass moderne Geräte nicht davon betroffen sein können. Seine Mitarbeiter und er tragen auf alle Fälle immer ein Warngerät am Körper, wenn sie einen Kunden zur Kontrolle aufsuchen. Sicher ist sicher, so Schätzler gegenüber OTV. (tb)