Windischeschenbach: Generalsanierung der Mehrzweckhalle dauert an

Seit März dieses Jahres wird die Mehrzweckhalle in Windischeschenbach generalsaniert. Die Regierung der Oberpfalz hatte vorher die Erlaubnis des vorzeitigen Baubeginns erteilt. Im April kam dann zudem noch die Mitteilung, dass auch der Staat weitere Mittel dafür zur Verfügung stellt.

Laut Bürgermeister Karlheinz Budnik kostet die Generalsanierung rund 3,6 Millionen Euro. Etwa 2,8 Millionen Euro gebe es dafür an Förderung aus den unterschiedlichen Fördertöpfen.

Die Sanierung wird sich allerdings noch etwas hinziehen. Die Halle wird voraussichtlich im Mai kommenden Jahres eröffnet werden können. Das bedeute, dass sich auch die Vereine noch etwas gedulden müssten, so der Bürgermeister. Leider könne die Faschingsgesellschaft „Narrhalla Windischeschenbach“ Anfang kommenden Jahres in der Halle keinen Faschingsball abhalten, so Budnik weiter. Es gebe aber auch viel zu tun. Die Halle sei in den 70er Jahren geplant worden. Dieser Stil sei längst überholt, Bausünden gebe es zu beseitigen. Auch energetisch werde die Halle auf den neuesten Stand gebracht.

Die Mehrzweckhalle in Windischeschenbach ist seit 1982 in Betrieb. (tb)